Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur und Kreativität >> Kulturgeschichte

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich 181K311 - Altägyptische Hieroglyphenschrift

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Di., 27.2., 15.00 Uhr )

Im kleinen Kreis entschlüsseln wir gemeinsam Texte in altägyptischer Hieroglyphenschrift. Neulinge mit Vorkenntnissen und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen!
1. Kurstag, Dienstag, 27.02.2018
Weitere Termine werden im Kurs besprochen!

auf Warteliste 181K304 - Grundkurs europäische Architektur

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Fr., 9.3., 9.30 Uhr )

Die Baukunst gilt als "Mutter" der bildenden Künste, denn Malerei oder Bildhauerei entwickelten sich häufig im Zusammenhang mit Gebäuden, etwa in Form von Wandgemälden oder plastischen Friesen. Über mehrere Semester wird dieser Grundkurs die Entwicklung der europäischen Architektur behandeln. Zielsetzung soll sein, dass Sie lernen architektonische Formen zu erkennen, sie stilistisch und zeitlich einzuordnen und ihre Bedeutungsfunktionen zu erfassen.
Teil 2: Römische und frühchristliche Architektur

freie Plätze 181K305 - Die sieben Weltwunder der Antike - 1. Abend

(Hauptstraße 37, Raum 103, ab Di., 10.4., 19.30 Uhr )

Schon Herodot hatte in der Mitte des 5. Jahrhunderts v. Chr. die zu seiner Zeit bemerkenswertesten Baudenkmäler zusammengetragen. Die uns heute geläufige und damals offensichtlich allgemein anerkannte Liste der "Sieben Weltwunder" der Antike wird allerdings erstmals 300 Jahre danach durch Antipatros von Sidon überliefert. Von den darin aufgeführten Monumenten existieren nur noch die Pyramiden von Giza, doch nicht zuletzt dank aktueller Ausgrabungen lässt sich heute ein recht gutes Bild vom Aussehen der nicht mehr vorhandenen Bauten gewinnen. Zudem wurde die Liste mehrfach modifiziert und "aktualisiert": So ersetzte später der "Pharos" von Alexandria die zwischenzeitlich zerstörten Stadtmauern von Babylon.

freie Plätze 181K307 - Die sieben Weltwunder der Antike - 1. und 2. Abend

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Di., 10.4., 19.30 Uhr )

Das Paket umfasst beide Vortragsabende K305 und K306 zu einem ermäßigten Preis.

freie Plätze 181K306 - Die sieben Weltwunder der Antike - 2. Abend

(Hauptstraße 37, Raum 103, ab Di., 17.4., 19.30 Uhr )

Erstaunlicherweise ist es das älteste der "Sieben Weltwunder", das als einziges heute noch existiert, nämlich das Pyramidengelände von Giza mit den drei großen, ab etwa 2600 v. Chr. entstandenen Grabbauten der Pharaonen Cheops, Chefren und Mykerinos sowie mehreren umgebenden kleineren Pyramiden. Nach nur wenigen Vorstufen, beginnend mit dem Grabmonument von Pharao Snofru in Saqqara, gelang es den alten Ägyptern, mehrere Millionen großformatiger Steinquader zu diesen gigantischen Grabdenkmälern aufzutürmen, wobei Details der Bautechnik dieser Monumente immer noch umstritten bzw. ungeklärt sind. Erst Ende 2017 sind neue, bislang unbekannte Hohlräume in der Cheops-Pyramide geortet worden.

freie Plätze 181K308 - Geniale Geister gestalten die Welt - 1. Abend

(Hauptstraße 37, Raum 103, ab Di., 24.4., 19.00 Uhr )

Der polnische Priester, Arzt und Mathematiker Kopernikus ist sich mit Martin Luther einig, dass etwas nicht stimmt mit dem Planetenlauf. Obwohl sein Leben in kriegerischen Zeiten ausgefüllt war mit Staatsgeschäften, wagt er nach jahrzehntelangem innerem Konflikt einen revolutionären Schritt; er nimmt er die Erde aus dem Zentrum des Kosmos. Unstimmigkeiten und Sorge mit der Kirche lassen ihn bis kurz vor seinem Tod mit der Veröffentlichung zögern. Aber ein junger Gehilfe trägt kurz vor seinem Tod seine Lehre in die Welt hinaus und löst die Veränderung des gewohnten Bildes vom Kosmos aus.

freie Plätze 181K310 - Geniale Geister gestalten die Welt - 1. und 2. Abend

(Hauptstraße 37, Raum 103, ab Di., 24.4., 19.00 Uhr )

Das Paket umfasst beide Vortragsabende K308 und K309 zu einem ermäßigten Preis.

K308 Dienstag, 24.04.2018
1. Abend: Nikolaus Kopernikus

K309 Dienstag, 08.05.2018
2. Abend: Johannes Keppler

freie Plätze 181K309 - Geniale Geister gestalten die Welt - 2. Abend

(Hauptstraße 37, Raum 103, ab Di., 8.5., 19.00 Uhr )

Geometrie und Harmonie sind das Urbild der Schönheit der Welt. Von dieser, mit religiöser Leidenschaft verfolgten Einsicht, war Kepler zeitlebens fasziniert. Deshalb sollten sich die Planeten auch nach den Gesetzen der Musik bewegen. Als Kind eines haltlosen Vaters und einer Wunderheilerin als Mutter, die er gerade noch vor dem Scheiterhaufen bewahrte, hatte er ein hartes Leben hinter sich. Trotzdem gelang es ihm die Astronomie von den Fesseln der antiken Denkwelt zu befreien. Damit stand Kepler am Ende mit seiner außergewöhnlichen Fähigkeit, rationale Einsicht mit emotionalem Entzücken zu verbinden, zwischen mittelalterlichen und neuzeitlichen Vorstellungen.

Anmeldung möglich 181V161 - Ein langer Abend

(Evangelisches Gemeindezentrum, Hauptstraße 33, Saal, ab Fr., 13.7., 18.00 Uhr )

Münter & Kandinsky, Kahlo & Rivera oder Niki de St. Phalle & Tinguely, so heißen die Künstlerpaare, die fast jeder Kunstinteressierte kennt. Im diesjährigen „Langen Abend“ blicken wir auf das Leben, die Liebe und das Werk von diesen und vielen weiteren berühmten Künstlerpaaren. Furiose und skandalträchtige Verbindungen werden ebenso behandelt wie vermeintlich normale Beziehungen à la Paula Modersohn-Becker & Otto Modersohn. Wie auch immer sich die Liebschaften zwischen den einzelnen Künstlerpersönlichkeiten entwickelten, der Vortrag beweist, sie alle eint ein enormer kreativer Prozess. Und auch nach dem Erlöschen der Liebe haben sich manche Paare in ihrem künstlerischen Schaffen weiterhin stark beeinflusst.
Am diesjährigen „Langen Abend“ blicken wir hinter die Kulissen dieses faszinierenden Themas. Dabei durchstreifen wir einige der spannendsten Epochen der Kunst- und Zeitgeschichte im 19. und 20. Jahrhundert.


inkl. Imbiss in der Pause

Anmeldung unbedingt erforderlich wg. Imbiss & Getränken

Seite 1 von 1

Unsere Programmbereiche

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Eichenau e.V.

Hauptstraße 37
82223 Eichenau

Tel.: 08141-80405
E-Mail: info@vhs-eichenau.de

Öffnungszeiten

Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch
14:00 - 16:00 Uhr

In den Schulferien ist die Geschäftsstelle geschlossen oder nur zu jeweils aktuell bekanntgegebenen Zeiten geöffnet.