Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Vorträge
Unsere Montagsvorträge in der Begegnungsstätte (Kolpingweg 2), sowie die Seniorenvorträge im Evangelischen Pflegezentrum sind ohne Anmeldung! Kommen Sie einfach vorbei, wir freuen uns auf Sie!

Seite 1 von 4

Anmeldung möglich 172V160 - Die Auvergne

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 22.1., 20.00 Uhr )

Grandiose Landschaften, eine atemberaubende Natur und viele kunsthistorische Highlights – das erwartet Sie im „grünen Herzen“ Frankreichs, in der Auvergne. Mit seiner traumhaften Vulkanlandschaft gehört die Region zu den größten geschützten Naturgebieten Europas. Zu der Landschaft kommt das außergewöhnliche Kulturerbe der Auvergne. Vor allem die romanischen Kirchen beeindrucken durch ihre Formschönheit, ihre bildhauerischen Werke und Wandmalereien. Touristisch zählt die Auvergne zu den noch eher unentdeckten Gebieten Frankreichs, ein Traumgebiet für Individualisten.
Digitale Bildpräsentation

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!

Anmeldung möglich 172A304 - Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Do., 25.1., 19.00 Uhr )

Was passiert mit mir im Fall einer unerwarteten Krankheit oder eines plötzlichen Unfalls? Wer kümmert sich um mich und trifft Entscheidungen für mich, wenn ich hierzu einmal altersbedingt nicht mehr in der Lage sein werde? Muss ich hierfür Vorkehrungen treffen? Der Vortrag gibt einen Überblick über die Themen Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung und soll dazu anregen, sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen und gegebenenfalls eigene Vorsorgeregelungen zu treffen. Sie erfahren Wichtiges über das gesetzliche Betreuungsverfahren und die Vorsorgevollmacht als alternative Eigenvorsorge zur Vermeidung eines Betreuungsverfahrens. Die Begriffe Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung werden erklärt und die Form der Vorsorgevollmacht sowie deren mögliche Inhalte erläutert.
Der Vortrag richtet sich an juristische Laien, ist allgemeinverständlich und setzt keine juristischen Vorkenntnisse voraus.

Anmeldung möglich 172A305 - Testament, Erbrecht und Schenkungen

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Do., 1.2., 19.00 Uhr )

Nur wer den Nachlass vorausschauend und korrekt regelt, stellt sicher, dass es später keine unnötigen Streitigkeiten und Steuerlasten gibt. Sie erhalten in diesem Vortrag grundlegende Informationen zum Erb- und Steuerrecht. Gesetzliche Erbfolge und Pflichtanteile, Schenkungen, Testament, Steuerklassen und Freibeträge werden erläutert. Es werden Gestaltungsmöglichkeiten in Testament und Erbvertrag vorgestellt und auf rechtliche "Fallen" im Erbrecht hingewiesen. Wann sind Schenkungen zu Lebzeiten sinnvoll? Was ändert sich mit dem neuen Erbschafts- und Erbschaftssteuerrecht?

freie Plätze 172A306 - Eltern auf Zeit

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Do., 8.2., 19.00 Uhr )

Immer wieder gibt es Kinder, die aufgrund von krisenhaften Familiensituationen vorübergehend ein neues Zuhause brauchen. Die Befristete Pflege bietet genau dies. Mit Ihrer Unterstützung könnten die Kinder über einen begrenzten Zeitraum in Ihrer Familie aufgenommen werden. Pflegemutter/Pflegevater zu sein ist eine familienkompatible und gleichzeitig anspruchsvolle Tätigkeit, welche durch ein professionelles Team unterstützt wird. Der Verein Fluchtpunkt berichtet über diese Arbeit: Wie sieht der Alltag mit einem Pflegekind aus? Welche Anforderungen bringt die Befristete Pflege mit sich?
Der Vortrag stellt die Befristete Pflege von Kindern und Jugendlichen anschaulich vor und gibt Ihnen die Möglichkeit Fragen zu klären.

Anmeldung möglich 181V150 - Guadeloupe und Dominica - zwei karibische Trauminseln

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 26.2., 20.00 Uhr )

Nur durch ein paar Seemeilen Ozean voneinander getrennt sind diese beiden kleinen Antillen-Paradiese doch erstaunlich verschieden. Auf dem zu Frankreich gehörenden Inselarchipel Guadeloupe warten in dem ausgedehnten, rund um den schwefeldampfigen Vulkan La Soufrière gelegenen Naturschutzgebiet einzigartige Urwaldlandschaften mit rauschenden Wasserfällen auf den Besucher. An den Küsten laden die herrlichsten, palmengesäumten Sandstrände zum Verweilen ein. Bunte Märkte in St. Francois und St. Anne sowie in der Hauptstadt Pointe à Pitre sorgen für karibisches Flair. Dazwischen liegen weite Zuckerrohrfelder mit den dazugehörigen Rumdestillerien.
Auf der englischsprachigen Insel Dominica erheben sich - direkt aus dem Meer - steile, bis zum höchsten Gipfel hinauf dicht bewaldete Berge. Dazwischen liegen geheimnisvolle, dunkelgrüne Seen und 365 Wasserfälle. Durch die großartige Vegetation zieht sich der Waitukubuli National Trail, der mit 184 km längste Wanderpfad der Karibik. Besuchen Sie mit dem Fotojournalisten Harald Mielke die Hütte der Meergöttin Kalypso aus dem Film Fluch der Karibik - der 2. Teil wurde fast ausschließlich auf Dominica gedreht - und fahren Sie mit einem Katamaran hinaus vor die Küste und begegnen Sie verspielten Pottwalen.
Multivisions-Show

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!

freie Plätze 181B300 - Agile Transformation, New Work & Co.: Es ist Zeit, Arbeit neu zu denken

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Do., 1.3., 19.00 Uhr )

Globalisierung, Komplexität, Digitalisierung, Individualisierung sind die Megatrends unserer Zeit. Nach und nach wird in der Unternehmenslandschaft erkannt, dass für die Herausforderungen von heute und morgen die Methoden von gestern nicht mehr greifen. Agil zu werden bzw. auf Grundsätzen von New Work, auch beschrieben als Arbeit 4.0, zu arbeiten sind die aktuellen Ansätze, mit denen versucht wird entgegenzuhalten. Doch was steckt hinter diesen Begriffen, die auf der Führungskräfte-Floskelliste ganz oben stehen? Wie kann agile Transformation gelingen und wo sind die Stolpersteine? In diesem Vortrag erhalten Sie einen Überblick über die „neuen Arbeitswelten“, die ganz neue Anforderungen an uns Menschen stellen.
Kristin Eissfeldt ist Personalberaterin, Coach, Trainerin und Autorin.

Anmeldung möglich 181V151 - Peggy Guggenheim

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 5.3., 20.00 Uhr )

Text folgt!!!!

Digitale Bildpräsentation

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!

freie Plätze 181G300 - Wenn Essen krank macht - Lebensmittelunverträglichkeiten

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Do., 8.3., 19.00 Uhr )

Verdauungsstörungen, Hautprobleme, Kopfschmerzen, Schlafstörungen etc. gehören häufig zu den vielseitigen Beschwerden, die auf eine Lebensmittelunverträglichkeit hinweisen
können. Immer mehr Menschen leiden an Unverträglichkeiten, wissen es zum Teil aber gar nicht. Wie man solche Lebensmittelunverträglichkeiten erkennt und was man dagegen tun kann erfahren sie in diesem Vortrag.
Gabriele Schweigstetter ist Heilpraktikerin & Krankenschwester.

Anmeldung möglich 172X500 - Kammermusik-Konzert mit dem LENBACH Quartett

(Kath. Pfarrzentrum Eichenau, Kardinal-Döpfner-Saal, Kirchenstr. 3a, ab Sa., 10.3., 20.00 Uhr )

Um Kammermusik dieses Niveaus zu hören, muss man normalerweise in große Städte fahren und bedeutende Konzertsäle aufsuchen. Eichenau hat das große Glück, dass der Geiger Wolfram Lohschütz, der Primarius des Quartetts, hier im Ort sein Zuhause hat.
2004 gründete Wolfram Lohschütz, 1. Geiger bei den Münchner Philharmonikern, gemeinsam mit drei weiteren Mitgliedern der Philharmoniker das LENBACH-Quartett. Neben der Orchesterarbeit bestand bei den Musikern das Bedürfnis, sich auch intensiv der Kammermusik zu widmen. Alle vier Musiker sind solistisch ausgebildet, vielfach ausgezeichnet und bringen umfangreiche Erfahrungen aus ihrer Tätigkeit in Sinfonie- und Kammerorchestern und in diversen Kammermusikformationen mit. Seit seinem Debüt in München konzertierte das Ensemble auch in vielen anderen Ländern Europas Das hervorragende Renommee der Künstler, ihre von der Presse viel gepriesene "makellose Technik in hoher Klangkultur" und "blühende Tongebung" macht das Quartett zu einem äußerst gesuchten Ensemble.
Umso mehr freuen wir uns, dass wir - gemeinsam mit der Gemeinde Eichenau - Wolfram Lohschütz mit seinem Quartett für ein Konzert in Eichenau gewinnen konnten.
Auf dem Programm stehen Werke von Joseph Haydn, Franz Schubert und Arvo Pärt.

Das LENBACH-Quartett
Wolfram Lohschütz (Violine)
Ingrid Friedrich (Violine)
Helmut Nicolai (Viola)
Joachim Wohlgemuth (Violoncello)

Karten-Vorbestellung per online Anmeldung oder e-mail bereits jetzt möglich, die gedruckten Karten können ab 16.10.17 in der Geschäftsstelle der Vhs abgeholt werden
(auf Wunsch schicken wir Ihnen die Karten gegen 1,00 € Versandgebühr zu)

Anmeldung möglich 181V152 - Sri Lanka - Perle im Indischen Ozean

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 12.3., 20.00 Uhr )

Die Rundreise der Dozenten mit Eisenbahn, Bus und Taxi begann in der Hauptstadt Colombo mit einem großen, buddhistischen Umzug mit 30 festlich geschmückten Elefanten.
Eindrucksvolle Gebäude und buddhistische Pagoden von alten singhalesischen Königreichen finden sich in den beiden Ruinenstädten Anuradhapura und Polonnaruwa. Die heiligen Orte Mihintale, Au-kana und Dambulla beeindrucken durch zum Teil riesige Buddhastatuen. Den mächtigen Felsen von Sigiriya mit den Fresken der „Wolkenmädchen“ sollte man nicht versäumen.
In Trincomalee im Osten sind die Tamilen zu Hause. Ihr hinduistischer Glaube manifestiert sich in bunten, figurenreichen Tempeln. In den zahlreichen Nationalparks kann man nicht nur Herden der über 5.000 Elefanten in freier Wildbahn begegnen, sondern mit etwas Glück sogar Leoparden sehen. In der südlichen Hälfte der Insel erhebt sich ein Gebirge bis auf eine Höhe von 2500 m. Von Kandy mit dem berühmten Zahntempel führt eine sehr beliebte Bahnstrecke durch die Berge und vorbei an wunderschönen Tee-Terrassen hinauf zum 1000 m hoch gelegenen Ella. Vom Pilgerort Kataragama aus geht die Fahrt weiter zur Küste im Süden, entlang an wunderschönen Stränden, die zum Baden einladen. In Mirissa locken Veranstalter damit, beim „Whale watching“ die riesigen Blauwale zu beobachten. Im beliebten Badeort Hikkaduwa an der Südwestküste endet die interessante und wun-derschöne Reise

Filmvortrag

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!

Seite 1 von 4

Unsere Programmbereiche

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Eichenau e.V.

Hauptstraße 37
82223 Eichenau

Tel.: 08141-80405
E-Mail: info@vhs-eichenau.de

Öffnungszeiten

Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch
14:00 - 16:00 Uhr

In den Schulferien ist die Geschäftsstelle geschlossen oder nur zu jeweils aktuell bekanntgegebenen Zeiten geöffnet.