Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Vorträge
Unsere Montagsvorträge in der Begegnungsstätte (Kolpingweg 2), sowie die Seniorenvorträge im Evangelischen Pflegezentrum sind ohne Anmeldung! Kommen Sie einfach vorbei, wir freuen uns auf Sie!

Seite 1 von 3

Keine Anmeldung möglich 172V150 - USA - Nationalparks

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 9.10., 20.00 Uhr )

Der Traum von der großen Freiheit wird bei einer Reise in die Nationalparks der USA Wirklichkeit.
Der Vortrag zeigt eine der faszinierendsten Landschaften unserer Erde mit atemberaubenden Bildern. Mehrere Camper-Reisen führten den Dozenten zu den Highlights der berühmten Parks in Amerika. Die Route führte von Denver zuerst in die Rocky Mountains, zum Mount Rushmore, zu den Badlands, in den Yellowstone Nationalpark, zu den berühmten roten Felsbögen, den "Arches", zum Grand Teton Nationalpark, entlang des Grand Canyon, zum Bryce Canyon, in den Zion Nationalpark, ins Indianer Reservat am Monument Valley und zum Cliff Dwellings nach Mesa Verde.
Aber nicht nur die großen Parks waren Ziel der Reise, auch Trekkingtouren abseits der Touristenrouten, sei es zu Fuß oder auf dem Rücken von Pferden, standen auf dem Programm.
Multivisions Diaschau

freie Plätze 172G300 - Lebenslust mit Klopfakupressur

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Do., 12.10., 19.00 Uhr )

Dieser Mitmach-Vortrag soll die Lust in Ihnen wecken, sich selbst von mentalen, körperlichen oder emotionalen Blockaden zu befreien. Ihrer Lebenslust steht nichts mehr im Wege!
Erleben Sie in diesem Mitmach-Vortrag eine verblüffend effektive, innovative und sanfte Selbsthilfe-Technik, mit der die Möglichkeit besteht, negative, belastende Gefühle (Stress, Ängste...), einschränkende Glaubenssätze und stressbedingte körperliche Blockaden aufzulösen.

freie Plätze 172B300 - Grundbegriffe des Arbeitsrechts

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Mo., 16.10., 19.00 Uhr )

Endlich ist er da, der Traumjob!
Was müssen Sie beachten, damit es nicht doch einmal arbeitsrechtliche Überraschungen gibt? Eine erfahrene Rechtsanwältin und Mediatorin erläutert am ersten Abend Grundbegriffe des Arbeitsrechts anhand eines Musterarbeitsvertrages und gibt Ihnen Tipps, worauf man achten sollte. Am zweiten Abend erfahren Sie, welche arbeitsrechtlichen Mittel es gibt, wenn Sie sich beruflich verändern, oder Ihr Arbeitgeber sich von Ihnen trennen möchte.

Keine Anmeldung möglich 172V151 - Faszination Indien

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 16.10., 20.00 Uhr )

Ein erster Höhepunkt der Reise durch Nordost- und Zentralindien war eine Fahrt durch die Gebiete der Ureinwohner im indischen Bundesstaat Orissa. Diese sogenannten Adivasi wurden einst von der heutigen indogermanischen Bevölkerung zurückgedrängt und weichen in ihrem Aussehen und ihrer Kultur zum Teil stark von der großen Mehrheit der Inder ab. Orissa blickt aber auch auf eine alte hinduistische Hochkultur zurück, die sich in vielen großartigen Tempelbauten äußert. Der Sonnentempel in Konark gehört sogar zum Weltkulturerbe. Kalkutta, jetzt Kolkata genannt, ist die quirlige Hauptstadt von West-Bengalen. Die eindrucksvollsten Bauten stammen von den Engländern aus der Kolonialzeit.
Hinduismus pur kann man in Varanasi erleben. Jeder Hindu sollte sich hier im Ganges rituell gewaschen haben. Die letzte Station der Reise war Indiens Hauptstadt Delhi. Die Altstadt bietet indisches Leben in größter Dichte, aber auch Ruhe in alten, ehrwürdigen Bauten. Ein Ausflug von Delhi nach Fatehpur Sikri und nach Agra zum Taj Mahal bilden einen großartigen Abschluss der Reise.
Filmvortrag von Dr. Peter Bammes und Gabriele Kirner-Bammes

Anmeldung möglich 172A300 - Starke Kinder - kinderleicht

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Do., 19.10., 19.00 Uhr )

Kennen Sie das, dass ihr Kind
- am Abend wach liegt und nicht einschlafen kann?
- über Kopf- und / oder (Schul)Bauchweh klagt?
- aufgeregt oder ängstlich ist, da am nächsten Tag eine Probe geschrieben wird?
- sich wegen irgendetwas (z.B. Streit mit einem Klassenkameraden etc.) unwohl (traurig, wütend...) fühlt?
- ungerecht behandelt wurde?
Der Mitmach-Vortrag möchte Ihnen einen Weg aufzeigen, Kinder von schulischen und emotionalen Schwierigkeiten zu befreien und ihre Talente frei zu legen und zu fördern.
EFT (Emotional Freedom Techniques / Klopfakupressur) ist eine leicht zu lernende Technik, die nicht nur Ihre Kinder befähigen kann, mit Leichtigkeit und gutem Selbstvertrauen durchs Leben zu gehen.

Keine Anmeldung möglich 172V152 - Jan Hus

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 23.10., 20.00 Uhr )

"War Luther tatsächlich der erste Reformator?" Diese Frage drängt sich auf im Lutherjahr 2017. Nein, bereits über 100 Jahre vor Luther prangerten fromme Priester und Mönche die Mißstände in der katholischen Kirche an. Allen voran Jan Hus, über den Luther schreibt: "Ich habe bisher unbewußt den ganzen Johannes Hus gelehrt und gehalten... kurz, wir alle sind unbewußt Hussiten".
Der Vortrag beschäftigt sich mit Leben, Werk und Wirken und dem tragischen Tod dieses herausragenden und prägenden Reformators.
Digitale Bildpräsentation

freie Plätze 172A301 - Ein Leben im Hamsterrad und kein Ausweg - wirklich nicht?

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Do., 26.10., 19.00 Uhr )

Umfragen beweisen: 80-85% aller Menschen sind mit ihrem (beruflichen) Leben nicht wirklich zufrieden. Ob permanent steigende Anforderungen und Kostendruck im Job, oder eine immer wiederkehrende Tretmühle zuhause - das Leben rauscht einfach an uns vorbei. Ist eh nicht zu ändern? Ist es schon - aber auch, wenn es um ganz einfache Dinge geht, leicht ist es wahrhaftig nicht. Doch die Zeit ist reif, nach Alternativen zu forschen. Und das Schönste: es gibt sie schon, die Anzeichen und Positivbeispiele, wie es auch anders funktionieren kann.
Sind Sie bereit, einmal völlig neu zu denken?
Kristin Eissfeldt ist Personalberaterin, Coach, Trainerin und Autorin.

Keine Anmeldung möglich 172V153 - Marc Chagall zum 130. Geburtstag

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 6.11., 20.00 Uhr )

„Malerei besteht aus klingenden, mit Leidenschaft erfüllten Formen und Farben“, so äußerte sich der vor 130 Jahren im russischen Witebsk geborene Künstler Marc Chagall (1887 – 1985). Dem Zauber seiner traumhaften, poetischen Bilder, seiner großartigen, strahlkräftigen Buntglasfenster in vielen Kirchen Europas kann sich kaum einer entziehen. Mit seiner Kunst gehört Marc Chagall zweifellos zu den bedeutendsten und sicherlich auch weltweit bekanntesten Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts.
Der Vortrag stellt mit hervorragendem Bildmaterial nicht nur die Persönlichkeit und das ungewöhnliche Lebenswerk Chagalls in den Fokus, sondern verleiht auch dem umfangreichen Gesamtschaffen Geltung und demonstriert gleichzeitig die einzigartige technische Vielfalt des Künstlers.
Digitale Bildpräsentation

freie Plätze 172K308 - Arabien 1. Abend Die Türkei - Brücke zwischen Orient und Okzident

(Hauptstraße 37, Raum 103, ab Di., 7.11., 19.30 Uhr )

Die Türkei bildet nicht nur geographisch das Bindeglied zwischen Europa und Asien, auch kulturgeschichtlich schlägt sie die Brücke zwischen Orient und Okzident. Der heutige Staat ist nach dem Ersten Weltkrieg aus dem einst riesigen Osmanischen Reich hervorgegangen, das Jahrhunderte lang das Machtzentrum der islamischen Welt gewesen war. Seit Mustafa Kemal Atatürk (1881-1938) sein Land modernisiert und an den Westen herangeführt hat, versuchen seine Nachfolger den Spagat zwischen der eigenen muslimischen Identität und der Übernahme westlicher Wertvorstellungen. Dabei nutzt das aktuelle Staatsoberhaupt Recep Erdogan die strategische Stellung seines Landes im derzeitigen Nahostkonflikt außenpolitisch zur Erpressung des Westens und innenpolitisch zur Durchsetzung seiner autoritären Herrschaft.

Anmeldung möglich 172A302 - Steueroptimiertes Vererben und Verschenken

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Do., 9.11., 19.00 Uhr )

Der Eigentumsübergang durch Verschenken und Vererben von Immobilienvermögen
führt beim Erwerber zu einem steuerpflichtigen Erwerb. Die Schenkungs- und Erbschaftsteuer
auf diese Erwerbe kann durch eine steueroptimierte Gestaltung erheblich gesenkt oder vollständig eingespart werden. Sie erhalten in diesem Vortrag grundlegende Informationen zu Steuerbefreiungen, Steuergestaltungen bei der Verschenkung und Vererbung von Immobilienvermögen im Privat- und Betriebsvermögen. Die Bewertung des Immobilienvermögens für erbschafts- und schenkungssteuerliche Zwecke, Steuerklassen und Freibeträge sowie die ertragsteuerlich relevanten Einkunftsermittlungsvorschriften werden erläutert.

Seite 1 von 3

Unsere Programmbereiche

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Eichenau e.V.

Hauptstraße 37
82223 Eichenau

Tel.: 08141-80405
E-Mail: info@vhs-eichenau.de

Öffnungszeiten

Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch
14:00 - 16:00 Uhr

In den Schulferien ist die Geschäftsstelle geschlossen oder nur zu jeweils aktuell bekanntgegebenen Zeiten geöffnet.