Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Führungen, Ausstellungen, Exkursionen

Seite 1 von 3

auf Warteliste 192X401 - Kultur am Vormittag

(1. Treffpunkt: Hypo-Kunsthalle, Theatinerstr. 8, 1. Stock, ab Do., 26.9., 11.00 Uhr )

Mit der Reihe "Kultur am Vormittag" bietet die Eichenauer Volkshochschule eine besondere Form von kulturellem Vormittagsvergnügen. An drei Donnerstagen werden aktuelle Ausstellungen oder Neupräsentationen in Münchner Museen besucht. Damit das Programm dem aktuellen Kunstgeschehen angepasst ist, werden die Themen des jeweiligen Vormittags erst am Beginn der Reihe bekannt gegeben. So wird jeder Donnerstag eine neue kulturelle Überraschung sein.
Der erste Vormittag findet in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung statt
Führung durch die Ausstellung »In einem neuen Licht - Kanada und der Impressionismus«
Zum ersten Mal in Europa präsentiert die Kunsthalle München Meisterwerke kanadischer Impressionisten vom späten 19. bis ins frühe 20. Jahrhundert. Ihre Spur führt zunächst nach Paris, wo sich viele kanadische Maler ausbilden ließen. Einige blieben in Europa, andere kehrten in ihre Heimat zurück - mit einem vom Impressionismus geprägten Interesse, die Stimmung des Augenblicks einzufangen. Neben Szenen aus dem kanadischen Alltag schufen sie Landschaftsbilder, in denen sie das einzigartige Licht und die Natur des Nordens festhielten. Schließlich emanzipierten sich viele Maler und Malerinnen vom europäischen Impressionismus und schufen für ihre junge Nation eine ganz eigene, unverwechselbare Kunst.

Donnerstag, 26.09.2019
Donnerstag, 7.11.2019
Donnerstag, 9.1.2020

Jeweils 11.00 - 13.00 Uhr

1. Treffpunkt: Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, Theatinerstr. 8, 1. Stock

Eintrittspreise in der Gebühr NICHT enthalten, bitte kaufen Sie selbst die Eintrittskarten!

auf Warteliste 192X402 - Kultur am Nachmittag

(1. Treffpunkt: Hypo-Kunsthalle, Theatinerstr. 8, 1. Stock, ab Do., 26.9., 15.00 Uhr )

Mit der Reihe "Kultur am Nachmittag" bietet die Eichenauer Volkshochschule eine besondere Form von kulturellem Nachmittagsvergnügen. An drei Donnerstagen werden aktuelle Ausstellungen oder Neupräsentationen in Münchner Museen besucht. Damit das Programm dem aktuellen Kunstgeschehen angepasst ist, werden die Themen des jeweiligen Nachmittags erst am Beginn der Reihe bekannt gegeben. So wird jeder Donnerstag eine neue kulturelle Überraschung sein.
Der erste Nachmittag Nachmittag findet in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung statt
Führung durch die Ausstellung »In einem neuen Licht - Kanada und der Impressionismus«
Zum ersten Mal in Europa präsentiert die Kunsthalle München Meisterwerke kanadischer Impressionisten vom späten 19. bis ins frühe 20. Jahrhundert. Ihre Spur führt zunächst nach Paris, wo sich viele kanadische Maler ausbilden ließen. Einige blieben in Europa, andere kehrten in ihre Heimat zurück - mit einem vom Impressionismus geprägten Interesse, die Stimmung des Augenblicks einzufangen. Neben Szenen aus dem kanadischen Alltag schufen sie Landschaftsbilder, in denen sie das einzigartige Licht und die Natur des Nordens festhielten. Schließlich emanzipierten sich viele Maler und Malerinnen vom europäischen Impressionismus und schufen für ihre junge Nation eine ganz eigene, unverwechselbare Kunst.

Donnerstag, 26.09.2019
Donnerstag, 7.11.2019
Donnerstag, 9.1.2020

Jeweils 15.00 - 17.00 Uhr

1. Treffpunkt: Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, Theatinerstr. 8, 1. Stock

Eintrittspreise in der Gebühr NICHT enthalten, bitte kaufen Sie selbst die Eintrittskarten!

Anmeldung möglich 192X408 - Ausstellungsführung in der Hypo-Kunsthalle

(Treffpunkt: Kunsthalle Hypo-Kulturstiftung, Theatinerstr. 8, 1. OG, ab Do., 24.10., 15.00 Uhr )

Zum ersten Mal in Europa präsentiert die Kunsthalle München Meisterwerke kanadischer Impressionisten vom späten 19. bis ins frühe 20. Jahrhundert. Ihre Spur führt zunächst nach Paris, wo sich viele kanadische Maler ausbilden ließen. Einige blieben in Europa, andere kehrten in ihre Heimat zurück - mit einem vom Impressionismus geprägten Interesse, die Stimmung des Augenblicks einzufangen. Neben Szenen aus dem kanadischen Alltag schufen sie Landschaftsbilder, in denen sie das einzigartige Licht und die Natur des Nordens festhielten. Schließlich emanzipierten sich viele Maler und Malerinnen vom europäischen Impressionismus und schufen für ihre junge Nation eine ganz eigene, unverwechselbare Kunst.

auf Warteliste 192X409 - Wo kommt unser Trinkwasser her?

(Treffpunkt: Wasserwerk Puchheim, Stäudlingsweg , ab Fr., 25.10., 14.00 Uhr )

Der Amperverband versorgt heute mehr als 70.000 Einwohner der Gemeinden Eichenau, Gröbenzell, Olching und Puchheim mit sauberem Trinkwasser. Es wird aus insgesamt 7, teils bis zu 260 m tiefen Brunnen gewonnen, anschließend aufwändig gefiltert und gereinigt und dann über ein weitverzweigtes Leitungsnetz den Haushalten bereitgestellt. Das Wasserwerk befindet sich direkt vor den Toren unserer Gemeinde, ein unscheinbares Gebäude auf dem Feld neben dem Kreisverkehr. Wir haben die exklusive Möglichkeit, das Wasserwerk zu besichtigen und einen Blick in die unterirdische Aufbereitungsanlage zu werfen. Im Anschluss können Interessierte noch den Hochbehälter am Parsberg besichtigen, der mit 100 x 60 m Größe das Trinkwasser für die Region speichert. Bitte ziehen Sie feste Schuhe und warme Kleidung an!

Treffpunkt: Wasserwerk Puchheim, Stäudlingsweg (am Kreisel mit der Shell-Tankstelle auf den Feldweg fahren, von dort ca. 200m)

auf Warteliste 192X410 - Hinter den Kulissen des Münchner Flughafens: Airport Tour XXL

(Treffpunkt: Besucherzentrum im Flughafen Besucherpark, ab Mo., 28.10., 11.10 Uhr )

Sie werden große Augen machen. Auf unserer Airport-Tour-XXL zeigen wir Ihnen die gesamte Bandbreite des Flughafens. Nach einer Personenkontrolle ermöglichen wir Ihnen auf der Tour im komfortablen Reisebus einen Blick hinter die Kulissen - ob Terminal, Tower, Fracht oder Abfertigung: Beobachten Sie aus nächster Nähe das Gepäck- und Frachthandling. Sehen Sie zu, wie die Flugzeuge starten, landen, eingeparkt und betankt werden. Neben dem aufregenden Alltagsgeschehen am Airport erfahren Sie auch Spannendes über Flughafenfeuerwehr und Flugzeugwartung. Ein absolutes Highlight, nicht nur für Flughafenfans!
Es dürfen keine spitzen und gefährlichen Gegenstände mitgeführt werden. Hunde können leider nicht befördert werden. Personen ab 16 Jahren benötigen einen gültigen Pass oder Personalausweis. Kinder bis 14 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen teilnehmen. Aufgrund der Sicherheitsbestimmungen können keine Kinderwägen befördert werden! Offene Getränke und Speisen sind nicht erlaubt.

Treffpunkt: Besucherzentrum im Flughafen Besucherpark, S-Bahn Besucherpark

Anmeldung möglich 192X411 - MUCA - Deutschlands erstes Museum für Urban Art

(Treffpunkt: MUCA Museum of Urban and Contemporary Art, Hotterstr. , ab Fr., 8.11., 15.00 Uhr )

Das 2016 eröffnete MUCA (Museum of Urban and Contemporary Art) bringt die vergängliche Kunstform der Street Art in Dialog mit anderen Tendenzen zeitgenössischer Kunst. Neben spannenden Wechselausstellungen beherbergt das MUCA auch längerfristig installierte Werke international bekannter Künstler. Unsere Führung stellt die aktuelle Ausstellung, Highlights der Dauerpräsentation im Innen- und im Außenraum, sowie wichtige Akteure der Street und Urban Art Bewegung vor.

Eintrittspreis in der Gebühr NICHT enthalten, bitte kaufen Sie selbst die Eintrittskarte!

Ergänzend empfehlen wir die Führung X406 "Street Art im Westend entdecken".

Treffpunkt: MUCA Museum of Urban and Contemporary Art, Hotterstr. 12

freie Plätze 192X412 - Kirchenführung: St. Georg in Roggenstein

(Treffpunkt: Gut Roggenstein, Treppenaufgang zur Kapelle, ab Sa., 9.11., 14.30 Uhr )

Die gotischen Wandmalereien in der Kapelle St. Georg beim Gut Roggenstein zählen zu den bedeutendsten noch original erhaltenen mittelalterlichen Freskenzyklen Oberbayerns. Von etwa 1371 bis zur Säkularisation war die Georgskapelle im Besitz des Zisterzienserklosters Fürstenfeld. Im 15. Jahrhundert wurde der Innenraum mit kostbaren Wandgemälden geschmückt. Dargestellt sind neben Ereignissen aus der Passion Christi verschiedene Heiligenfiguren. Ebenfalls aus der Spätgotik stammt die mit Rankenwerk bemalte Fichtenholzdecke.

Anmeldung möglich 192X413 - Führung in der Münchner Ohel-Jakob-Synagoge

(Treffpunkt: Eingang des jüd. Gemeindezentrums, St.-Jakobs-Platz 18, ab Do., 14.11., 12.00 Uhr )

2006 wurde die neue Münchner Hauptsynagoge feierlich eröffnet. Die Synagoge ist mit dem angegliederten jüdischen Kulturzentrum, einer Schule und einem Kindergarten sowie dem jüdischen Museum der größte jüdische Neubau in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg und ein Highlight moderner Architektur. In der Führung bekommen Sie einen Einblick in die Geschichte und Funktion der Synagoge und werden über den Ablauf des Gottesdienstes informiert. Es wird ebenfalls der "Gang der Erinnerung" besichtigt, der die Synagoge mit dem Gemeindezentrum verbindet, dort finden sich an der Wand die Namen von 4500 Münchner Juden, die während der Zeit des Nationalsozialismus ermordet wurden.
Alle Teilnehmer über 16 Jahre müssen einen amtlichen Lichtbildausweis bei sich haben. Männliche Teilnehmer jeden Alters benötigen eine Kopfbedeckung (Mütze, Hut, Käppchen etc.). Der sakrale Charakter der Synagoge verlangt weiterhin, auf angemessene Kleidung zu achten. Im Vorraum der Synagoge können Sie Mäntel in einer unbeaufsichtigten Garderobe, für die wir keine Haftung übernehmen, ablegen. Gepäck können Sie hier nicht deponieren. Bitte bedenken Sie, dass große Taschen einen erhöhten Zeitaufwand bei der Sicherheitskontrolle bedeuten.

Achtung: Anmeldeschluss 31.10.19, bitte geben Sie bei der Anmeldung unbedingt den vollständigen Namen aller Teilnehmenden an.

Anmeldung möglich 192X414 - Die Herz-Jesu-Kirche in Neuhausen

(Treffpunkt: vor der Herz-Jesu-Kirche, Lachnerstr. 8, München, ab Sa., 16.11., 11.00 Uhr )

Viel Glas in unterschiedlicher Transparenz, daneben Stahl und vor allem Holz zeichnen die Münchner Herz-Jesu-Kirche in Neuhausen aus. Von dem Architektenteam Allmann Sattler Wappner wurde sie zu einem der Aufsehen erregendsten Sakralgebäude komponiert, das in den letzten Jahren in München entstanden ist. Auch die ungewöhnliche Ausstattung, die man noch nie zuvor in einem Kirchenraum gesehen hat, trägt zur Besonderheit der Herz-Jesu-Kirche bei. Schon längst hat sich dieser Sakralbau in der internationalen Architekturszene etabliert.

Anmeldung möglich 192X415 - Besuch des Bayerischen Landtages

(Treffpunkt: Westpforte Bayer. Landtag (Vorderseite des Gebäudes), ab Di., 19.11., 9.45 Uhr )

Wir sind eingeladen, den Bayerischen Landtag zu besuchen. Nach einem kurzen Einführungsfilm über Tätigkeit, Aufbau und Aufgaben des Landtages lernen wir bei einer Führung die der Öffentlichkeit sonst nicht zugänglichen historischen Räume des Maximilianeums kennen. Im Anschluss daran nehmen wir im Plenarsaal Platz, können Fragen stellen und mit einem Mitarbeiter oder Abgeordneten unseres Wahlkreises (je nach aktueller Terminverfügbarkeit der Abgeordneten) über aktuelle politische Themen diskutieren. Abschließend sind wir zum Mittagessen in der Landtagsgaststätte eingeladen.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung für jeden Teilnehmer den vollständige Namen und die Adresse an und führen Sie Ihren Personalausweis am Führungstag mit sich!

Anmeldeschluss: 7.11.2019!

Treffpunkt: Westpforte Bayer. Landtag (Vorderseite des Gebäudes Richtung Stadtzentrum)

Seite 1 von 3

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Eichenau e.V.

Hauptstraße 37
82223 Eichenau

Tel.: 08141-80405
E-Mail: info@vhs-eichenau.de

Öffnungszeiten

Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch
14:00 - 16:00 Uhr

In den Schulferien ist die Geschäftsstelle geschlossen oder nur zu jeweils aktuell bekanntgegebenen Zeiten geöffnet.