Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Details

Kaum zu glauben: War Eichenau einst eine Künstlerkolonie?


Zu diesem Kurs


Viele Künstler zog es schon gegen Ende des 19. Jahrhunderts aus der Stadt aufs Land. Für diese Stadtflucht gab es viele Gründe. Nach dem 1. Weltkrieg waren es vor allem die besseren und günstigeren Lebensbedingungen, die ein Leben auf dem Land bieten konnte. Auch Eichenau wurde zum beliebten Wohnort von einigen Malern, die sich trauten in diese „wilde, höchst unkomfortable, abgeschiedene Gegend“ zu ziehen. Edwin Almgren war der erste, der im Jahr 1918 Eichenau als Wohnsitz für sich entdeckte. Viele Künstler folgten und Eichenau wurde in den 20er und 30er Jahren beliebter Wohnort und Treffpunkt von Malern, Grafikern und Schriftstellern.
An dem Abend werden Sie viel Neues, Unbekanntes und Unterhaltsames zu unserer Eichenauer künstlerischen Vergangenheit erfahren.

Digitale Bildpräsentation

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!

Kursnr.: 202V156
Kosten: 5,00 €
Uhrzeit: 20:00 Uhr - 21:30 Uhr


Termin(e)

Mo. 23.11.2020


Verfügbarkeit

Kurs abgeschlossen Kurs abgeschlossen


Kursort(e)

Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal

Dozent(en)

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Eichenau e.V.

Hauptstraße 37
82223 Eichenau

Tel.: 08141-80405
E-Mail: info@vhs-eichenau.de

Öffnungszeiten

Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch
14:00 - 16:00 Uhr

In den Schulferien ist die Geschäftsstelle geschlossen oder nur zu jeweils aktuell bekanntgegebenen Zeiten geöffnet.