Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur und Kreativität >> Studium Regionale
Vieles gibt es in unserem Landkreis zu entdecken. Seien es archäologische Spuren oder historische Baudenkmäler, eindrucksvolle Moorlandschaften oder sanftes Hügelland. Museen, Kunstsammlungen und Galerien fordern zur Beschäftigung mit Kunst und Kultur von der Frühzeit unseres Landkreises bis in die Moderne auf. Bei lokalen Betrieben und öffentlichen Einrichtungen der unmittelbaren Umgebung können Sie einen Blick hinter die Kulissen werfen. Die eigene Lebenswelt kennen zu lernen, ist Ziel des "STUDIUM REGIONALE".

Seite 1 von 1

Kurs abgeschlossen 181X406 - AUSGEBUCHT! Das Geophysikalische Observatorium und die Erdbebenwarte in FFB

(Treffpunkt: Eingang Geophysikal. Observatorium, ab Fr., 13.4., 16.00 Uhr )

DER KURS IST LEIDER AUSGEBUCHT! WIR VERSUCHEN DIE VERANSTALTUNG IM HERBST ERNEUT ANZUBIETEN!

Jährlich treten in Bayern hunderte von Erdbeben auf. Nur die wenigsten dieser Erdstöße sind stark genug, um von der Bevölkerung verspürt zu werden - alle werden sie jedoch in Fürstenfeldbruck registriert. Dort steht das Geophysikalische Observatorium mit Erdbebenwarte der Sektion Geophysik der Ludwig-Maximilian-Universität München, das seit Jahrzehnten wichtige Daten zur weltweiten Erdbebenforschung liefert. Dort werden permanente Messungen des Erdmagnetfeldes und seismischer Bodenbewegungen durchgeführt und auch die Frühwarnung vor Erdbeben und Vulkanausbrüchen gehört zu den Aufgaben des Instituts. Im Sommer 2017 wurde auf dem Areal an der B2 zwischen Eichenau und Fürstenfeldbruck eine der modernsten Messanlagen der Welt eingeweiht - ein Ringlaser, so groß wie ein dreistöckiges Haus ragt 15 Meter weit in die Erde und soll neue Erkenntnisse über die Bewegung unseres Planeten bringen. Bei einer exklusiven Führung lernen wir das Observatorium und seine Aufgaben kennen.

Treffpunkt: Eingang Geophysikal. Observatorium, Ludwigshöhe 8 , FFB (zwischen Eichenau und Fürstenfeldbruck, von der B2 links abbiegen, gegenüber der Einfahrt rechts zum Tonwerk)

Kurs abgeschlossen 181X408 - Das Mammendorfer Windrad

(Treffpunkt: am Windrad südlich Freizeitpark Mammendorf (Freibad 3), ab Fr., 20.4., 17.00 Uhr )

Von der Planung bis zum Bau des Mammendorfer Windrads sind gut vier Jahre vergangen und viele Hindernisse waren zu überwinden. Seit Ende 2014 läuft das Windrad und produziert Strom, der mithelfen soll, dass in unserem Landkreis bis 2030 so viel Energie erzeugt wird, wie wir verbrauchen. Erleben Sie bei einer Besichtigung hautnah, wie viel Technik in so einer Anlage steckt und welche große Herausforderung die Errichtung der insgesamt 185 Meter hohen Anlage darstellt. Werner Zauser, der Energiereferent der Gemeinde Mammendorf, wird vor Ort die wichtigsten Details über Planung, Bau und Betrieb der Anlage, einer „Enercon E 101“, schildern. Sie liefert bisher mehr Strom als prognostiziert und in unmittelbarer Nähe wurde mittlerweile ein zweites Windrad errichtet. Lassen Sie sich überraschen, wie wenig Betriebsgeräusche die Anlage selbst in unmittelbarer Nähe von sich gibt. Im Anschluss an die Besichtigung wird der Fotograf Anton Fasching im Bürgerhaus Mammendorf mit ausgewählten Bildern sehr eindrucksvoll zeigen, wie die Anlage vom Spatenstich und der Fundamentierung in die Höhe gewachsen ist und fertiggestellt wurde. Für Fragen und Diskussionen wird es ausreichend Gelegenheit geben.

In Zusammenarbeit mit der Vhs Mammendorf

Kurs abgeschlossen 181X423 - Besichtigung der Kaffeerösterei Fino/ Mammendorf

(Treffpunkt: Café Fino, Oskar.-v.-Miller-Str. 15, Mammendorf, ab Sa., 14.7., 14.00 Uhr )

In Mammendorf bewahrt die Familie Michel das Röstgeheimnis des Café Fino. Mit großer Sorgfalt wird den Bohnen durch die traditionelle Langzeitröstung - wie vor Jahrzehnten - ihr einzigartiges Aroma verliehen. Mit Rücksicht auf Temperatur, Luftdruck, Feuchtigkeitsgrad des Rohkaffees und Größe der Bohnen erhält der Kaffee seinen unverwechselbaren Geschmack. Die Rohkaffees stammen hauptsächlich aus Mittel- und Südamerika, aber auch aus Afrika und Papua-Neuguinea und gelangen ohne Umwege nach Mammendorf in die Rösterei. Sie erfahren alles Wissenswerte über den Rohkaffee, bevor eine Vorführung der Röstung das schonende, duftende Verfahren demonstriert. Danach dürfen Sie verschiedene Kaffeesorten selber probieren, bewerten und die unterschiedlichen Nuancen herausschmecken.
In Zusammenarbeit mit der Vhs Mammendorf
Gebühr ist inkl. Kaffee und Kuchen

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Eichenau e.V.

Hauptstraße 37
82223 Eichenau

Tel.: 08141-80405
E-Mail: info@vhs-eichenau.de

Öffnungszeiten

Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch
14:00 - 16:00 Uhr

In den Schulferien ist die Geschäftsstelle geschlossen oder nur zu jeweils aktuell bekanntgegebenen Zeiten geöffnet.