Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Vorträge
Unsere Montagsvorträge in der Begegnungsstätte (Kolpingweg 2), sowie die Seniorenvorträge im Evangelischen Pflegezentrum sind ohne Anmeldung! Kommen Sie einfach vorbei, wir freuen uns auf Sie!

Seite 1 von 2

auf Warteliste 192A304 - Früher in Rente

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Do., 21.11., 19.00 Uhr )

Früher den Ruhestand genießen? So wenige Rentenabschläge wie möglich? Wie der bestmögliche Weg in die Rente nach aktuellem Rechtsstand aussieht, zeigt Ihnen die Dozentin, eine unabhängige Rentenberaterin. Sie erfahren wann und unter welchen Voraussetzungen Sie in Rente gehen können und was sich hinter dem Begriff Flexi-Rente verbirgt. Angesprochen wird auch der Übergang in die Rente bei Arbeitslosigkeit, Krankheit, Schwerbehinderung oder Altersteilzeit und besonders langjähriger Versicherung. Sie erhalten Tipps, wie Sie die hohen Rentenabschläge (bis zu 14,4 %) reduzieren können und welche Hinzuverdienstgrenzen gelten.

Anmeldung möglich 192V157 - Erdogan am Zenit der Macht?

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 25.11., 20.00 Uhr )

Mit der Etablierung des Präsidialsystems hat Recep Tayyip Erdogan seine Macht zementiert. Doch seit der Kommunalwahl vom März 2019 zeigt sich deutlich, dass die Opposition geeint wie lange Zeit nicht mehr auftritt. Wie gestalten sich vor diesem Hintergrund die Perspektiven für die Türkei? Wie steht es um die Kurden? Hat Präsident Erdogan den Zenit der Macht bereits überschritten?

Digitale Bildpräsentation

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!

Anmeldung möglich 192EM05 - Leonardo da Vinci

(Bürgerhaus Emmering, Lauscherwörth 5, Kleiner Saal, 1. OG, ab Mi., 27.11., 19.00 Uhr )

Leonardo da Vinci - der berühmte Maler der "Mona Lisa" starb vor 500 Jahren im Mai 1519. Er war ein Universalgenie, erfüllt von grenzenlosem Wissensdurst und Erkenntnisdrang. Wir kennen ihn nicht nur als Maler, sondern auch als Bildhauer und Architekt, dazu noch als Erfinder, Ingenieur und Naturwissenschaftler. Geboren 1452 als unehelicher Sohn eines Notars und eines Landmädchens erwarb er sich schon zu Lebzeiten durch seine außergewöhnlichen Befähigungen einen Ruf weit über die Grenzen Italiens hinaus. In einem Überblick wird Leben und Werk dieses großen Künstlers vorgestellt.

Digitale Bildpräsentation

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!

Anmeldung möglich 192K307 - Die sieben Weltwunder der Antike - 1. Abend

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Mi., 27.11., 19.30 Uhr )

Die "hängenden Gärten der Semiramis" sind sicher dasjenige der "Sieben Weltwunder", das die Phantasie am meisten anregt; denn sowohl die legendäre Bauherrin "Königin Semiramis" als auch ihre offensichtlich prachtvolle Gartenanlage - wobei "hängend" missverständlich bedeutet, dass sich die Pflanzungen in Hanglage bzw. auf künstlichen Substruktionen befunden haben - lassen sich im alten Babylon historisch und archäologisch nicht fassen, obwohl sie ja in irgendeiner Form existiert haben müssen. Anders sieht es mit den bei Ausgrabungen zutage getretenen monumentalen Stadtmauern der Euphrat-Metropole aus, von deren gewaltigen Ausmaßen zum Beispiel das berühmte Ischtar-Tor, wiederaufgebaut auf der Berliner Museumsinsel, ein beredtes Zeugnis ablegt.

Anmeldung möglich 192A305 - Die private Krankenversicherung - Ausweg aus der Kostenfalle

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Do., 28.11., 19.00 Uhr )

Die Private Krankenversicherung wird für viele Versicherte im Alter zu einem sehr wichtigen Thema. Angesichts der Tatsache, dass für sie die Beiträge auf ein schmerzhaftes Niveau gestiegen sind, fragen sich nicht Wenige, ob sie mit der Privaten Krankenversicherung die richtige Wahl getroffen haben. Gerade in diesen Tagen sind die Ankündigungen zur Beitragserhöhung in der PKV versandt worden.ibt es Möglichkeiten zu handeln? - Ja, es gibt sie: Erst Wenige wissen, dass der Gesetzgeber mit dem Tarifwechselrecht nach § 204 VVG gerade für ältere Versicherte auch bei Vorliegen von Vorerkrankungen eine Voraussetzung geschaffen hat, die Kosten für Ihre Krankenversicherung auf ein wieder bezahlbares Niveau zu senken. Und das, ohne gewohnte Leistungen aufgeben zu müssen, die gerade mit zunehmenden Alter gebraucht werden. In dem Vortrag zeige ich auch diverse fachliche Aspekte zur Tarifkalkulation, die Rolle der Alterungsrückstellung und die Hintergründe zu unterschiedlichen Beitragsentwicklungen auf und beleuchte die Rolle der Sozialtarife in der PKV. An konkreten Beispielen erläutere ich, welche Alternativen sich für PKV-Kunden ergeben und worauf es bei einer Beratung zu dem Thema ankommt.

Anmeldung möglich 192V158 - Sankt Petersburg - Venedig des Nordens

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 2.12., 20.00 Uhr )

Sankt Petersburg, die Stadt der "Weißen Nächte", zählt mit ihren barocken Palästen und bedeutenden Plätzen zu den schönsten Städten Europas. 1703 wurde die Stadt von Peter dem Großen gegründet. Unzählige Sehenswürdigkeiten, Museen, Kirchen, Schlösser und Paläste locken die Besucher in die 5 Millionenstadt direkt an der Ostseeküste. Seit 1991 zählt die historische Innenstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Durch St. Petersburg fließt die Newa, die sich im Stadtzentrum in 3 Hauptarme teilt und so die Stadt in vier große Stadtgebiete mit insgesamt 15 Stadtvierteln untergliedert. Zusammen mit den Vorstädten verfügt St. Petersburg über etwa 600 Brücken, was ihr in Verbindung mit den unzähligen Prunkbauten den Namen "Venedig des Nordens" eingebracht hat. Der Vortrag führt Sie mit vielen Fotos durch die Sehenswürdigkeiten und Schönheiten der nördlichsten Millionenstadt der Welt.

Digitale Bildpräsentation

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!

Anmeldung möglich 192K308 - Die sieben Weltwunder der Antike - 2. Abend

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Mi., 4.12., 19.30 Uhr )

Ägypten beherbergt nicht nur das älteste, sondern auch das jüngste der "Weltwunder", nämlich den im frühen 3. Jh. v. Chr. von der Ptolemäerdynastie, den Nachfolgern Alexanders des Großen, in der Hafeneinfahrt von Alexandria erbauten Leuchtturm mit seinem ununterbrochen betriebenen und weithin sichtbaren Leuchtfeuer. Um seinen Bau und um die Person des ausführenden Baumeisters Sostratos von Knidos ranken sich manche Legenden. Mit einer Höhe, die bis 160 m betragen haben könnte, zählte der Leuchtturm bis in jüngere Vergangenheit zu den weltweit höchsten Gebäuden. Seinen Standort markiert heute eine Festung aus der Mameluckenzeit, die unter Sultan Qait Bey um 1480 aus den Trümmern erbaut wurde.

freie Plätze 192A306 - Zinsende oder Zinswende?

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Do., 5.12., 19.00 Uhr )

Die Deutschen sind fleißig und sparen gerne, Schulden sollen bestmöglich vermieden werden. Rund 10 % des verfügbaren Einkommens legen Sie regelmäßig zurück. Dieser Konsumverzicht zahlt sich für viele Menschen jedoch immer weniger aus. Mehr als zehn Jahre dauert das Zinstief nun an und die Deutschen investieren nach wie vor einen Großteil des Geldes in Zinsanlagen. Warum ist das so und welche Alternativen gibt es?

freie Plätze 192A307 - Eltern auf Zeit

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Di., 10.12., 19.00 Uhr )

Immer wieder gibt es Kinder, die aufgrund von krisenhaften Familiensituationen vorübergehend ein neues Zuhause brauchen. Die Befristete Pflege bietet genau dies. Mit Ihrer Unterstützung könnten die Kinder über einen begrenzten Zeitraum in Ihrer Familie aufgenommen werden. Pflegemutter/Pflegevater zu sein ist eine familienkompatible und gleichzeitig anspruchsvolle Tätigkeit, welche durch ein professionelles Team unterstützt wird. Der Verein Fluchtpunkt berichtet über diese Arbeit: Wie sieht der Alltag mit einem Pflegekind aus? Welche Anforderungen bringt die Befristete Pflege mit sich?
Der Vortrag stellt die Befristete Pflege von Kindern und Jugendlichen anschaulich vor und gibt Ihnen die Möglichkeit Fragen zu klären.

Anmeldung möglich 192A308 - Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Do., 9.1., 19.00 Uhr )

Was passiert mit mir im Fall einer unerwarteten Krankheit oder eines plötzlichen Unfalls? Wer kümmert sich um mich und trifft Entscheidungen für mich, wenn ich hierzu einmal altersbedingt nicht mehr in der Lage sein werde? Muss ich hierfür Vorkehrungen treffen? Der Vortrag gibt einen Überblick über die Themen Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung und soll dazu anregen, sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen und gegebenenfalls eigene Vorsorgeregelungen zu treffen. Sie erfahren Wichtiges über das gesetzliche Betreuungsverfahren und die Vorsorgevollmacht als alternative Eigenvorsorge zur Vermeidung eines Betreuungsverfahrens. Die Begriffe Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung werden erklärt und die Form der Vorsorgevollmacht sowie deren mögliche Inhalte erläutert.
Der Vortrag richtet sich an juristische Laien, ist allgemeinverständlich und setzt keine juristischen Vorkenntnisse voraus.

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Eichenau e.V.

Hauptstraße 37
82223 Eichenau

Tel.: 08141-80405
E-Mail: info@vhs-eichenau.de

Öffnungszeiten

Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch
14:00 - 16:00 Uhr

In den Schulferien ist die Geschäftsstelle geschlossen oder nur zu jeweils aktuell bekanntgegebenen Zeiten geöffnet.