Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Vorträge
Unsere Montagsvorträge in der Begegnungsstätte (Kolpingweg 2), sowie die Seniorenvorträge im Evangelischen Pflegezentrum sind ohne Anmeldung! Kommen Sie einfach vorbei, wir freuen uns auf Sie!

Seite 1 von 2

Kurs abgeschlossen 202K312 - Der Alte Orient beide Termine

(Hauptstraße 37, Raum 104, ab Mi., 18.11., 19.30 Uhr )

Das Paket umfasst beide Vortragsabende K310 und K311 zu einem ermäßigten Preis.

Kurs abgeschlossen 202V156 - ENTFÄLLT!!! Kaum zu glauben: War Eichenau einst eine Künstlerkolonie?

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 23.11., 20.00 Uhr )

Viele Künstler zog es schon gegen Ende des 19. Jahrhunderts aus der Stadt aufs Land. Für diese Stadtflucht gab es viele Gründe. Nach dem 1. Weltkrieg waren es vor allem die besseren und günstigeren Lebensbedingungen, die ein Leben auf dem Land bieten konnte. Auch Eichenau wurde zum beliebten Wohnort von einigen Malern, die sich trauten in diese „wilde, höchst unkomfortable, abgeschiedene Gegend“ zu ziehen. Edwin Almgren war der erste, der im Jahr 1918 Eichenau als Wohnsitz für sich entdeckte. Viele Künstler folgten und Eichenau wurde in den 20er und 30er Jahren beliebter Wohnort und Treffpunkt von Malern, Grafikern und Schriftstellern.
An dem Abend werden Sie viel Neues, Unbekanntes und Unterhaltsames zu unserer Eichenauer künstlerischen Vergangenheit erfahren.

Digitale Bildpräsentation

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!

Kurs abgeschlossen 202K311 - Der Alte Orient - Die Sumerer

(Hauptstraße 37, Raum 104, ab Mi., 25.11., 19.30 Uhr )

Die erste Bevölkerungsgruppe, die sich namentlich in Mesopotamien nachweisen lässt, sind die Sumerer, auf die auch im ausgehenden 4. Jahrtausend v. Chr. die Erfindung der Keilschrift auf Tontafeln zurückgeht. Immer noch rätselhaft sind die Ursprünge dieses zugewanderten Volkes, das eine völlig eigenständige nicht-semitische Sprache gesprochen hat, die noch lange als Kultsprache im religiösen Bereich in Gebrauch war. Erstaunlicherweise haben die Sumerer nie zu einem größeren Reichsverbund zusammengefunden, sondern sie lebten immer in (oftmals miteinander rivalisierenden) Stadtstaaten. Dort haben sie allerdings beeindruckende Zeugnisse der Sakralarchitektur und des Kunsthandwerks hinterlassen. Zudem vermitteln unzählige Inschriften ein Bild der damaligen politischen Verhältnisse.

Anmeldung möglich 202V157 - ENTFÄLLT!!! Galapagos & Ecuador - Auf Humboldts und Darwins Spuren

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 30.11., 20.00 Uhr )

Kaum ein Land bietet bessere Möglichkeiten, Natur und Tierwelt quer durch alle Vegetationszonen zu erleben als Ecuador. Vom üppigen Bergnebelwald über den immergrünen Amazonas und das karge Andenhochland bis hin zum tropischen Küstentiefland ist alles dabei. Auf der Straße der Vulkane erkunden wir am Fuße des schneebedeckten und fast 5.900 m hohen Cotopaxi den Nationalpark. Per Pedes und Kanu durchstreifen wir tropischen Urwald und beobachten die Affen und farbenprächtige Papageien in den Baumkronen. Auch prächtige Kolonialstädte wie z.B. Cuenca, die wohl schönste Stadt Ecuadors mit ihrem Überschwang an Geschichte, erwarten uns. Wir besuchen uralte Kulturen der Bergindios und schlendern über malerische Märkte. Im Tal der 100-Jährigen erfahren wir, wie man durch traditionelle und gesunde Lebensweise steinalt werden kann, im Amazonasgebiet wird uns die Wirkung von Heilpflanzen gezeigt. Und dann natürlich Galapagos, das 1000 km westlich der Küste gelegene „Schaufenster der Evolution“, der Höhepunkt unserer Reise! Flora und Fauna der Inselgruppe sind einzigartig. Auf unseren Wanderungen durch bizarre Lavalandschaften bewegen wir uns im Lebensraum der Riesenschildkröten, Darwin-Finken, Fregattvögel, Blaufusstölpel, Feuerkrabben, Iguanas, Pinguine und vieler anderer Arten, die allesamt nur sehr wenig Scheu vor den Menschen haben. Beim Schnorcheln und Tauchen begegnen uns obendrein Hammerhaie, Rochen und vielleicht sogar ein Walhai. Vor allem das Schwimmen mit den verspielten Seelöwen bleibt uns unvergesslich.Nach diesem Abend angefüllt mit eindrucksvollen Erzählungen und atemberaubenden Bildern werden Sie Galapagos und Ecuador in Ihr Herz geschlossen haben - ohne dass dabei die aktuelle politische Lage in Zeiten der Corona-Krise ausgeblendet worden ist.

Multivisions-Show

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!

Anmeldung möglich 202G302 - ENTFÄLLT!!! Reflexintegration - ein Gehirntraining

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Do., 3.12., 19.00 Uhr )

Ihr Kind passt nicht so richtig ins Schulsystem? Sie haben schon viel versucht und nichts hilft? Es könnte sein, dass bei Ihrem Kind noch frühkindliche Reflexe aktiv sind und es so nicht in der Lage ist, es besser zu machen. Ich lege die Zusammenhänge von motorischer Unruhe, Konzentrationsproblemen und Lernproblemen dar, erkläre meine Möglichkeit als RIT-Trainerin und meine Zusammenarbeit mit meinem Netzwerk von Therapeuten und Fachleuten. Nach dem Vortrag haben Sie eine andere Sicht auf die Themen Ihres Kindes und können wieder neuen Mut schöpfen.

freie Plätze 202G303 - ENTFÄLLT!!! Stress lass nach!

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Do., 10.12., 19.00 Uhr )

Was kann ich tun, um mit stressigen Situationen gelassener umzugehen? Um das herauszufinden, klären wir die Begrifflichkeit "Stress", was dieser mit uns macht und wer dafür eigentlich verantwortlich ist. An diesem Abend zeigt Ihnen die Referentin eine der besten Coaching-Methoden, mit einem Hilfsmittel, das Sie immer bei sich tragen. Lassen Sie sich überraschen!

Anmeldung möglich 202V158 - Naturwissenschaft für Jedermann: Gravitation

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 11.1., 20.00 Uhr )

Überall zeigt sich der Einfluss der Gravitation, der Schwerkraft: Auf einer Südseeinsel beim Sprung von einem Bambusturm ebenso wie bei Satellitenbahnen im Weltraum.
Der große englische Forscher Isaac Newton hat den Begriff "Gravitation" geprägt und dafür ein Gesetz gefunden, das im Vortrag mit anschaulichen Animationen erklärt wird. Mit Hilfe von Newtons Formeln werden mit dem Computer die Bahnen von Kanonenkugeln, Raumsonden und Himmelskörpern simuliert.
Aber auch das Leben der Sterne wird entscheidend von der Gravitation bestimmt. Neben der Geburt der Sterne ist vor allem der Tod dieser glühenden Gaskugeln interessant. Dabei wird die Materie der riesigen Sterne von der Gravitation mit unvorstellbarer Wucht zusammengepresst. Manchmal kann die Materie regelrecht auf einen Punkt zusammengequetscht werden: Ein Schwarzes Loch ist entstanden.
Brandaktuell ist das Thema der Gravitationswellen, die auch durch Schwarze Löcher ausgelöst werden können. Vor 100 Jahren von Einstein vorhergesagt, hat man sie kürzlich zum ersten Mal klar nachgewiesen.

Statt einer Diashow benützt der Referent im Vortrag Beamer und Laptop, um eine in Visual Basic programmierte Präsentation mit vielen eigenen Animationen, eindrucksvollen Videos und Bildern zu bieten. Sein Ziel ist es, dem interessierten Zuhörer einen wichtigen Aspekt unserer Welt auf für jedermann verständliche Art zu erklären.

freie Plätze 202A306 - Ihre Rechte als Patient

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Do., 14.1., 19.00 Uhr )

Eine erfahrene Anwältin informiert Sie, welche Rechte und Möglichkeiten Sie als Patient grundsätzlich und v.a. im Schadensfall haben. Seit 2013 ist dies im Patientenrechtegesetz geregelt. Wir informieren Sie über die wichtigsten Regelungen, wie z. B.:
Wie ist die rechtliche Situation bei Behandlungsvertrag, Einwilligung, Dokumentation und Aufklärung, Einsichtsrecht in die Patientenakte und welche Rechte haben Sie, wenn Sie wegen der Nichteinhaltung dieser Vorschriften einen Schaden erlitten haben.

Anmeldung möglich 202K313 - Berühmte Sehenswürdigkeiten - Der Eiffelturm

(Hauptstraße 37, Raum 104, ab Mi., 20.1., 19.00 Uhr )

Das lange Zeit höchste Bauwerk der Welt sollte als Eingangsturm der Weltausstellung zur 100-jährigen Feier der französischen Revolution alles Bisherige in den Schatten stellen. Dem bereits als Ingenieur für Eisenbahnbrückenbau weltweit bekannten deutschstämmigen Erbauer Gustave Eiffel gelang eine unglaubliche Leistung. Gegen anfänglich massive Proteste in Paris konnte er durch perfekte Arbeitsorganisation und mit hochriskanter Finanzierung seinen spektakulären Einfall in nur zwei Jahren weitgehend unfallfrei umzusetzen. Nach Eröffnung feiert Eiffel an seinem Lebenshöhepunkt Triumphe als inzwischen mehrfacher Millionär. Aber wenige Jahre danach war wegen schwindendem Interesse der Pariser die Gefahr des Turm-Abbruches nur knapp abzuwenden. Im späteren Panamaskandal erlebt Eiffel seinen Lebenstiefpunkt als maßgeblich Beteiligter an betrügerischen Finanztransaktionen mit einer Straf-Verurteilung. Interessante Details und spektakuläre Ereignisse am Bauwerk machen bis heute den Eiffelturm zum meistbesuchten Gebäude der Welt.

Anmeldung möglich 202K315 - Berühmte Sehenswürdigkeiten - beide Termine

(Hauptstraße 37, Raum 104, ab Mi., 20.1., 19.00 Uhr )

Dieser Kurs beinhaltet die beiden Abende K313 und K314 zu einem ermäßigten Preis.

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Eichenau e.V.

Hauptstraße 37
82223 Eichenau

Tel.: 08141-80405
E-Mail: info@vhs-eichenau.de

Öffnungszeiten

Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch
14:00 - 16:00 Uhr

In den Schulferien ist die Geschäftsstelle geschlossen oder nur zu jeweils aktuell bekanntgegebenen Zeiten geöffnet.