Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Vorträge
Unsere Montagsvorträge in der Begegnungsstätte (Kolpingweg 2), sowie die Seniorenvorträge im Evangelischen Pflegezentrum sind ohne Anmeldung! Kommen Sie einfach vorbei, wir freuen uns auf Sie!

Seite 1 von 3

Kurs abgeschlossen 211V151 - Thailand - Ein faszinierendes Reiseziel

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 8.3., 20.00 Uhr )

Der Vortrag darf leider am 8.3. noch nicht stattfinden, wurde aber verschoben auf den 14.6.!!!

Für viele Urlaubsreisende ist Thailand gleichbedeutend mit der herrlichen Inselwelt um Phuket und Krabi. Dabei bietet Thailand viel Interessantes vom Süden bis in den hohen Norden, etwas, was zu einer Rundreise mit Flugzeug, Bus, Bahn, Taxi, Boot und Schiff einlädt. Schon in der Weltstadt Bangkok befinden sich neben tollen Wolkenkratzern großartige buddhistische Tempel und ein Königspalast. Das Königreich Thailand wurde im 13. Jahrhundert gegründet. Entsprechend eindrucksvolle Bauten und Altertümer findet man in den alten Königsstädten Sukothai und Ayutthaya. Chiang Mai kann man als die Kultur- Hauptstadt Thailands bezeichnen. Unter vielem beweist dies auch sein goldener Tempel Doi Suthep und das begeisternde Lichterfest Yi Peng. Mae Salong ist ein hochgelegener Ort mit einem Morgenmarkt, der auch von Bergvölkern wie den Akhas besucht wird. Thaton mit seinem riesigen buddhistischen Kloster ist der Ausgangspunkt für eine 80 km lange Flussfahrt nach Chiang Rai. Hier errichteten exzentrische Baumeister ungewöhnliche Gebäude wie den weißen Tempel. Außerdem ist es nicht weit bis zum berühmten Goldenen Dreieck, wo Thailand, Laos und Myanmar aneinander grenzen.
Die ganze Reise durch dieses faszinierende Land dauerte 5 Wochen.

Filmvortrag

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!

Anmeldung möglich 211A301 - Der Vereinsvorstand ONLINE VORTRAG!

(Rathaus Eichenau, Hauptplatz 2, Sitzungssaal, ab Mi., 10.3., 19.00 Uhr )

Viele neue Vereinsvorstände stehen heute großen Aufgaben gegenüber. Die Behandlung steuerlicher Angelegenheiten und die Gestaltung einer gemeinsamen Zukunft im Verein ohne Konflikte, sind eine große Herausforderung. Wir wollen helfen, Sie darauf vorzubereiten.
Dieser Vortrag wird online per Zoom durchgeführt, den Link erhalten Sie nach der Anmeldung.

Anmeldung möglich 211V152 - China I

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 15.3., 20.00 Uhr )

China ist die Weltmacht der Zukunft. Und die kommunistische Führung ist auf dem Weg zu diesem (beinahe erreichten) Ziel in ihren Methoden nicht wählerisch. Aber China ist auch ein Land mit einer Jahrtausende alten Geschichte, mit überwältigenden Monumenten und Sehenswürdigkeiten, die das Wüten während der Kulturrevolution überlebt haben oder restauriert und zum Teil nach alten Vorbildern neu errichten wurden. China-Reisen sind Zeitreisen mit Sprüngen zwischen Gegenwart und Vergangenheit, die herausfordern, faszinieren und beeindrucken, aber auch verstören. Das Reich der Mitte hat seine Geschichte neu entdeckt. Sie wird gepflegt - und vermarktet. Die Tour beginnt in der alten Kaiserstadt Chengde und führt über die Große Mauer nach Beijing/Peking. Die Verbotene Stadt, der Himmels-tempel, der Sommerpalast, die Hutongs und der Tian’anmen, der größte Platz der Welt, sind weltberühmt und nahezu jedem ein Begriff. In Datong beeindrucken die Wolkengrat-Höhlen die Besucher, in Pingyao ist es eine perfekt erhaltene Stadt aus der Ming-Zeit und in Xi’An sind es die Krieger der legendären Terrakotta-Armee. Der erste Teil der Reise endet in der tibetischen Hauptstadt Lhasa auf dem Dach der Welt.

Diaschau

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!

freie Plätze 211G301 - Stress lass nach! wird ggf. online durchgeführt!

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Do., 18.3., 19.00 Uhr )

Je nach Coronalage findet der Vortrag online statt!

Was kann ich tun, um mit stressigen Situationen gelassener umzugehen? Um das herauszufinden, klären wir die Begrifflichkeit "Stress", was dieser mit uns macht und wer dafür eigentlich verantwortlich ist. An diesem Abend zeigt Ihnen die Referentin eine der besten Coaching-Methoden, mit einem Hilfsmittel, das Sie immer bei sich tragen. Lassen Sie sich überraschen!

Anmeldung möglich 211V153 - Charles de Gaulle. Ein großer Europäer?

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 22.3., 20.00 Uhr )

Charles de Gaulle hat die Geschichte Frankreichs stärker und nachhaltiger geprägt als jeder andere. Vor 80 Jahren marschierten die deutschen Truppen in Frankreich ein. De Gaulle hatte dies vorausgesagt, geht nach London ins Exil und behauptet von dort kompromißlos das "Freie Frankreich" . Mit Ende des Krieges vor 75 Jahren wurde Charles de Gaulle der "Retter" Frankreichs und der Schöpfer eines Mythos, den die meisten Franzosen bis heute für die historische Wahrheit halten. Mit dem Élysée-Vertrag legte er vor fast 60 Jahren den Grundstein für die Deutsch-Französische Freundschaft und ein geeintes Europa. Mit vielen historischen Bilddokumenten zeigt der Vortrag Größe und Grenzen des Generals.

Digitale Bildpräsentation

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!

Anmeldung möglich 211V154 - China II

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 12.4., 20.00 Uhr )

Tibet, Land der Götter und der Tränen. Das Reich der Dalai Lama auf dem Dach der Welt hat viel von der einst über ihm liegenden Mystik verloren, und ist dennoch ein Land der Sehnsucht geblieben. Vor allem dank des charismatischen 14. Dalai Lama, der unermüdlich für sein Volk kämpft. Tibet ist ein geschundenes Land, das China anpasst, assimiliert und formt – bis heute. Viele der von den Chinesen zerstörten und einst mächtigen Klöster wurden restauriert, doch ihre Seele haben sie verloren. Und dennoch: Lhasa, Tibet, seine Klöster, Menschen und Kultur erleben zu dürfen, ist unvergesslich. Der zweite Teil der großen China-Reise beginnt in Lhasa und führt auch zu den Klöstern Sera, Ganden und Samye. Weitere Stationen sind Chongqing und der Yangtze-Fluss sowie die Gartenstadt Hangzhou mit ihren gepflegten Parkanlagen am Westsee, seinen Tempeln, Buddha-Statuen und weitläufigen Teeplantagen. Eine der beeindruckendsten Städte Chinas ist Shanghai, wo das Alte konserviert und das Neue begeistert angenommen wird. Eine pulsierende und außergewöhnliche Stadt, ein Symbol für Chinas Status als neue und dominierende Weltmacht. Und zugleich das totale Kontrastprogramm zu den großartigen Reis-Terrassen von Longji und der Karst-Landschaft bei Yangshuo. Beide Gebiete zählen zu den landschaftlich schönsten Regionen Chinas. Den Abschluss bildet ein Besuch in der Metropole Hongkong.
Diaschau
Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!

freie Plätze 211G302 - Demenz. Das Vergessen verstehen

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Do., 15.4., 18.30 Uhr )

Wer kennt das nicht, man verlegt den Schlüssel, lässt die Haustür offen, oder weiß partout nicht mehr, was man eigentlich gerade sagen wollte... Schusseligkeit kann ganz schön nerven, ist aber zu einem gewissen Grad ganz normal.
Doch wann fängt eine Demenzerkrankung an? Wie lässt sich einer Demenz vorbeugen oder zumindest der Krankheitsbeginn hinausschieben? Wie gehe ich richtig mit einem an Demenz erkrankten Menschen um?

Die Dozentin ist Heilpraktikerin & Krankenschwester.

Anmeldung möglich 211V155 - Die Ukraine heute

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 19.4., 20.00 Uhr )

Der Vortrag und die anschließende Diskussion erörtern, wie weit der Transformationsprozess des Landes bis heute gediehen ist. Ferner soll herausgearbeitet werden, welche Interessens- und Mächtegruppen auf das Land wirken, sowohl von außen, als auch im Inneren.

Digitale Bildpräsentation

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!

Anmeldung möglich 211K309 - 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland 1. Abend: Juden in Regensburg

(Evangelisches Gemeindezentrum, Hauptstraße 33, Saal, ab Mi., 21.4., 19.00 Uhr )

Über tausend Jahre jüdischen Lebens haben in Bayern vielerorts tiefe Spuren hinterlassen. Die bis heute so benannten Judengassen zeugen in manch historischem Stadtkern von den mittelalterlichen Wurzeln jüdischer Gemeinden. Schon im frühen Mittelalter siedelten sich Juden in Regensburg an und formten die erste jüdische Gemeinde Bayerns. Obwohl die jüdische Bevölkerung immer wieder von christlichen Fanatikern vertrieben, bekämpft und letztlich ausgelöscht wurde, trug sie mit ihren Bauwerken, ihrem kulturellen Wirken, ihren Bräuchen und ihren ausgelassenen Feiern maßgeblich zur Entwicklung der Stadt bei. Mit vielen Bilddokumenten führt uns der Vortrag durch die jüdische Geschichte Regensburgs.

Anmeldung möglich 211K312 - 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

(Hauptstraße 37, Raum 104, ab Mi., 21.4., 19.00 Uhr )

Im Jahr 2021 feiern wir 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland. Historisch betrachtet geht das Datum auf die erste verbriefte jüdische Gemeinde auf deutschem Boden in Köln zurück. Ziel dieses Festjahres ist es, ein lebendiges, vielfältiges jüdisches Leben in Deutschland zu feiern, die lange und wechselvolle Geschichte der Jüdinnen und Juden in Deutschland darzustellen und ihren enormen Beitrag zur Kultur zu präsentieren.
Der Deutsche Volkshochschul-Verband hat sich gemeinsam mit seinen 16 Landesverbänden dafür ausgesprochen, das Jubiläumsjahr 2021 mit Bildungs- und Kulturangeboten zu unterstützen, um das reiche kulturelle Erbe der Juden in Deutschland bekannter zu machen. Volkshochschulen setzen damit ein starkes Zeichen für Vielfalt und Toleranz und positionieren sich gegen Antisemitismus.
Auch die Volkshochschule Eichenau beteiligt sich über das Jahr 2021 verteilt mit Beiträgen zu dem Thema.

Seite 1 von 3

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Eichenau e.V.

Hauptstraße 37
82223 Eichenau

Tel.: 08141-80405
E-Mail: info@vhs-eichenau.de

Öffnungszeiten

Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch
14:00 - 16:00 Uhr

In den Schulferien ist die Geschäftsstelle geschlossen oder nur zu jeweils aktuell bekanntgegebenen Zeiten geöffnet.