Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Vorträge
Unsere Montagsvorträge in der Begegnungsstätte (Kolpingweg 2), sowie die Seniorenvorträge im Evangelischen Pflegezentrum sind ohne Anmeldung! Kommen Sie einfach vorbei, wir freuen uns auf Sie!

Seite 1 von 4

Anmeldung möglich 192A309 - Testament, Erbrecht und Schenkungen

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Do., 23.1., 19.00 Uhr )

Nur wer den Nachlass vorausschauend und korrekt regelt, stellt sicher, dass es später keine unnötigen Streitigkeiten und Steuerlasten gibt. Sie erhalten in diesem Vortrag grundlegende Informationen zum Erb- und Steuerrecht. Gesetzliche Erbfolge und Pflichtanteile, Schenkungen, Testament, Steuerklassen und Freibeträge werden erläutert. Es werden Gestaltungsmöglichkeiten in Testament und Erbvertrag vorgestellt und auf rechtliche "Fallen" im Erbrecht hingewiesen. Wann sind Schenkungen zu Lebzeiten sinnvoll? Was ändert sich mit dem neuen Erbschafts- und Erbschaftssteuerrecht?

Anmeldung möglich 192V161 - Schloss und Schlosspark von Versailles

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 27.1., 20.00 Uhr )

UNESCO Weltkulturerbe und eine der größten Palastanlagen Europas – das ist Schloss Versailles in der gleichnamigen Nachbarstadt von Paris. Von der Mitte des 17. Jahrhunderts bis zum Ausbruch der Französischen Revolution war es die Hauptresidenz der Könige von Frankreich. Weltweit bekannt ist Versailles nicht nur für seinen prächtigen barocken Schlossbau, sondern auch für die Schönheit seiner prachtvollen französischen Gärten, die André Le Nôtre für den Sonnenkönig Ludwig XIV. angelegt hat. Genießen Sie in diesem reich bebilderten Vortrag Versailles und seine Parkanlagen ohne den Touristenrummel, schlendern Sie durch die prachtvollen Schlossräume mit ihren vielen Kunstwerken, durch Gartenanlagen und Park bis zu dem kleinen und großen Trianon und dem charmanten Weiler der Königin.

Digitale Bildpräsentation

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!

Anmeldung möglich 192K312 - Großbauprojekte im Alten Ägypten

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Mi., 5.2., 19.00 Uhr )

Mächtigen Pharaonen wie Ramses II. und Amenophis III., der Vater des Echnaton, ließen monumentale Statuen über 300 km vom Steinbruch direkt bis zu ihren Tempelanlagen transportieren. Allein die berühmten Memnonskolosse in Theben wogen jeweils etwa 800 Tonnen! Wie bewegte man solche gewaltigen Statuen? Wie konnten sie errichtet werden? Wie lange dauerten solche Arbeiten? Ein großer Teil der Bevölkerung war an diesen Arbeiten direkt oder indirekt beteiligt!

Anmeldung möglich 201V150 - Kuba - Der Westen

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 2.3., 20.00 Uhr )

Auf eigene Faust den morbiden Charme von Zerfall und Aufbruchsstimmung in Kuba entdecken - besonders sichtbar ist dies in Havanna. Begleiten Sie die Autorin und Übersetzerin auf den Spuren von Hemingway in und um Havanna. Wir erkunden den Westen von Kuba. Es geht in die Weltkulturerbestätten Valle de Viñales, Cienfuegos, Trinidad und in das Tal der Zuckermühlen Valle de los Ingenios. Tipps für Ausflüge zu den herrlichen weißen Stränden der Cayos und nach Varadero hat sie ebenfalls für Sie im Gepäck.

Digitale Bildpräsentation

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!

Anmeldung möglich 201V151 - Jugendstil in Amerika

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 9.3., 20.00 Uhr )

Als Maler ausgebildet wechselt Tiffany schon sehr bald zu den dekorativen Künsten. Damit lag er genau im Trend der europäischen Jugendstilbewegung, die sich vor allem dem Kunstgewerbe annahm. In zahlreichen Innenausstattungen kommt Tiffanys universales Talent zum Tragen. Bereits sehr früh zeigt sich jedoch seine besondere Neigung zur Glaskunst, in der er sich als der erfindungsreichste und technisch perfekteste Künstler dieser Gattung erweist. Er experimentiert mit opalisierendem Glas für Fenster, entwickelt einen ganz speziellen metallisch glänzenden Lüstereffekt, ebenso Gläser, die an erstarrte Lava erinnern. Auch Tiffanys Formenerfindung kennt keine Grenzen, wobei die "Jack in the Pulpit"- oder "Goose Neck"-Gläser die expressivsten Formen darstellen. Weniger ausgefallen, dafür aber am engsten mit dem Namen des Künstlers verbunden sind die stimmungsvollen "Tiffany-Lampen", die wie selbstleuchtende Skulpturen wirken.

Digitale Bildpräsentation

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!
Dass Diäten langfristig nichts nutzen und eher schaden, ist bekannt. Fleisch und Wurst sind stark in Verruf geraten, aber oft auch die übrigen tierischen Nahrungsmittel. Was bewegt die Menschen, auf vegan umzusteigen? Ist vegan vollwertig, also gesund? Was bedeutet der B12-Mangel? Kann eine Ernährungsweise gesund sein, wenn man Nahrungsergänzungsmittel braucht? Wie sieht eine vegetarische Ernährung praktisch aus und wie eine vollwertige vitalstoffreiche, tiereiweißarme Ernährung? Was hilft, sein Wunschgewicht zu erreichen und langfristig zu halten? Jeder Teilnehmer erhält Kostproben und außerdem einen Flyer mit den wichtigsten Merkmalen einer vitalstoffreichen Vollwertkost plus Rezeptvorschlägen und Literaturhinweisen ausgehändigt. Gerne beantwortet die Dozentin natürlich auch Ihre individuellen Fragen.

Anmeldung möglich 201V152 - Promenade à Paris

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 16.3., 20.00 Uhr )

Was für eine Stadt! Paris ist - um es mit den Worten von Ernest Hemingway zu sagen - noch immer "ein Fest fürs Leben". Die Stadt hat sich in den vergangenen Jahren gravierend verändert; sie ist moderner geworden, hat verloren und gewonnen zugleich. Aber sie ist - trotz vieler Wunden, die ihr geschlagen wurden - immer noch die europäische Stadt, die der großen Sehnsucht einen Namen gibt. Der Eiffelturm, Notre Dame, Arc de Triomphe und Champs-Élysées, Sacre-Coeur und Louvre sowie die Seine bürgen dafür.
Die Seine-Metropole zu durchstreifen, ihre Straßen, Plätze und Gassen zu entdecken, hat nichts von seiner jahrhundertealten Faszination verloren. Dies gilt für das alte Quartier Latin oder das traditionsreiche Saint-Germain-des-Prés ebenso wie für das moderne La Defense oder den so beliebten Montmartre. Wir werden promenieren und genießen: am Morgen und bei Nacht, in Restaurants und Museen, in den Tuilerien und im Marais-Viertel, in Parks und Gassen, auf Märkten, Boulevards und Plätzen. Und das im Frühling, während des französischen Nationalfeiertags und im Winter, wenn Paris im weihnachtlichen Glanz erstrahlt. Und dabei sehr schnell feststellen: Paris muss man gesehen, erlebt, gespürt und genossen haben - es "ist" ein Fest fürs Leben.

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!

freie Plätze 201A300 - Eltern auf Zeit

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Di., 17.3., 19.00 Uhr )

Immer wieder gibt es Kinder, die aufgrund von krisenhaften Familiensituationen vorübergehend ein neues Zuhause brauchen. Die Befristete Pflege bietet genau dies. Mit Ihrer Unterstützung könnten die Kinder über einen begrenzten Zeitraum in Ihrer Familie aufgenommen werden. Pflegemutter/Pflegevater zu sein ist eine familienkompatible und gleichzeitig anspruchsvolle Tätigkeit, welche durch ein professionelles Team unterstützt wird. Der Verein Fluchtpunkt berichtet über diese Arbeit: Wie sieht der Alltag mit einem Pflegekind aus? Welche Anforderungen bringt die Befristete Pflege mit sich?
Der Vortrag stellt die Befristete Pflege von Kindern und Jugendlichen anschaulich vor und gibt Ihnen die Möglichkeit Fragen zu klären.

Anmeldung möglich 201V153 - Thailand vom Feinsten: Bangkok, Krabi, Koh Lanta

(Begegnungsstätte, Kolpingweg 2, Saal, ab Mo., 23.3., 20.00 Uhr )

Das schillernde Urlaubsparadies Thailand ist das asiatische Reiseziel schlechthin - ein Land des Lächelns zwischen Smartphone und Tradition mit einem König an der Spitze, der allerdings nicht mehr ganz unumstrittenen ist. Absolutes Zentrum ist die dynamische Zehn-Millionen-Metropole Bangkok. Im Schatten der Wolkenkratzer genießen wir echte Thai Massagen und lassen uns verzaubern von bunten Märkten und der einzigartigen Freundlichkeit der Menschen. Wir tauchen ein in Thailands überreiche Kultur mit Buddha-Statuen, prachtvollen Pagoden, schwimmenden Märkten und grazilen Tempeltänzerinnen. Auf der weiteren Reise überwältigen uns Koh Samui und Phuket mit strahlendweißen Sandstränden, lauwarmem Wasser und einem Nachtleben, das auf der Welt einzigartig ist. Auch die Phi-Phi-Inseln und das weltberühmte James-Bond-Eiland sind nur einen Katzensprung entfernt. Kein Wunder, dass der auf diese Naturschönheiten begründete Touristik-Boom auch durch die Tsunami-Welle von 2004 nur kurzzeitig gebremst werden konnte. Vor Krabi und Koh Lanta entdecken wir herrliche leere Strände und die noch unberührte, phantastische Unterwasserwelt der Korallenriffe. Lassen Sie sich von Reisejournalist Harald Mielkes atemberaubenden Bildern und eindrucksvollen Erzählungen für einen Abend in traumhafte Welten entführen.

Multivisions-Show

Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Gebühr ist an der Abendkasse zu entrichten!

freie Plätze 201K310 - Berühmte Sehenswürdigkeiten - Der Eiffelturm

(Hauptstraße 37, Raum 102, ab Mi., 25.3., 19.00 Uhr )

Das lange Zeit höchste Bauwerk der Welt sollte als Eingangsturm der Weltausstellung zur 100-jährigen Feier der französischen Revolution alles Bisherige in den Schatten stellen. Dem bereits als Ingenieur für Eisenbahnbrückenbau weltweit bekannten deutschstämmigen Erbauer Gustave Eiffel gelang eine unglaubliche Leistung. Gegen anfänglich massive Proteste in Paris konnte er durch perfekte Arbeitsorganisation und mit hochriskanter Finanzierung seinen spektakulären Einfall in nur zwei Jahren weitgehend unfallfrei umzusetzen. Nach Eröffnung feiert Eiffel an seinem Lebenshöhepunkt Triumphe als inzwischen mehrfacher Millionär. Aber wenige Jahre danach war wegen schwindendem Interesse der Pariser die Gefahr des Turm-Abbruches nur knapp abzuwenden. Im späteren Panamaskandal erlebt Eiffel seinen Lebenstiefpunkt als maßgeblich Beteiligter an betrügerischen Finanztransaktionen mit einer Straf-Verurteilung. Interessante Details und spektakuläre Ereignisse am Bauwerk machen bis heute den Eiffelturm zum meistbesuchten Gebäude der Welt.

Seite 1 von 4

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Eichenau e.V.

Hauptstraße 37
82223 Eichenau

Tel.: 08141-80405
E-Mail: info@vhs-eichenau.de

Öffnungszeiten

Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch
14:00 - 16:00 Uhr

In den Schulferien ist die Geschäftsstelle geschlossen oder nur zu jeweils aktuell bekanntgegebenen Zeiten geöffnet.